Aktuelles
Kommentare 4

Trump infiziert. Linke Nummer im rechten Augenblick?

Trump infiziert? Keine wirklich neue Nachricht. Denn das macht er doch schon lange. Infiziert die ganze Welt mit Lügen. Die Seuche des Hasses hat seither den ganzen Planeten in einem heftigen Fieberschub weiter gespalten, und die totalitären Pestbeulen schwären mit neu erwachter Virulenz, während milliardenfache Aerosol-Wolken alternativer Fakten den Blick für die Wirklichkeit vernebeln.

Doch lassen wir das mit den Wortspielen und andeutungsreichen Sprachbildern. Bleiben wir einfach bei den Verschwörungstheorien.

Der rechte Augenblick könnte so gehen: Bill Gates hat Trumps Beraterin Hope Hicks zum Tee eingeladen und sie mit einem virenverseuchten Windows-Programm angesteckt. Tja, und dann hat es ganz einfach funktioniert, Trump mit dem schlimmen Virus anzustecken. (Schlimm übrigens nur für Looser, zurückgebliebene Latinos und Veteranen, die sich gefangen nehmen lassen.) Schließlich weiß die ganze Welt aus Trumps eigenen Erzählungen, dass er seine – je nach Perspektive normal oder gigantisch langen – Finger nicht immer da hat, wo sie sein sollen, wenn Frauen in der Nähe sind. Also der Fall ist klar: Die Linke, unter der diabolischen Anleitung einer der reichsten Männer der Welt hat Trump in Lebensgefahr gebracht.

Die linke Nummer wiederum geht so: Trump ist gar nicht infiziert. Das Ganze hat seine ebenso schöne wie gerissene PR-Beraterin Hope Hicks inszeniert. Trump, der stärkste Mann des Planeten, energiegeladen und jederzeit im Kampfmodus, wie die ganze Welt noch wenige Tage zuvor sehen konnte, wird ein paar wenige Tage mit dem Virus ringen – und dann gestählt mit neuer Wucht die Geschäfte als der mächtigste, intelligenteste, gesündeste und unsterbliche Mann des Universums übernehmen: Trump wird über Wasser gehen, und «proud boys» und bekehrte Ungläubige werden Messen feiern. «America first» wird vom globalen Aufbruch «Universe first» abgelöst. Kein göttlicher, sondern ein wahrhaft teuflischer Plan.

Ok. Jetzt sind die Pferde mit mir durchgegangen. Aber Ihr wisst, dass Mr. President schon mal die Hauptfigur meines ersten Buchs war – und inzwischen glaube ich, dass die Wirklichkeit noch viel durchgeknallter ist, als der hier phantasierte Wahnsinn.

Jetzt wünsche ich – und das meine ich ehrlich und aus Anstand – allen Kranken dieser Welt gute Besserung.

4 Kommentare

  1. Martin Keller sagt

    Hallo Justus,
    auch dieses Mal sind wir (leider) gleicher Meinung.
    Auch ich wünsche jedem Kranken Gesundheit, aber …
    Viele Grüße Kelly

  2. Dr.h.c. Herbert Hüttlin sagt

    Lieber Justus,

    nach meiner Meinung könnte eine wirklich ausbrechende Corona-Infektion mit ernsthafter Konsequenz tatsächlich eine gesundende Wirkung für die ganze Menschheit bedeuten. Je nach Person, bei der die Krankheit zum Ausbruch kommt.

  3. Hallo Justus
    Priska und ich teilen Deine Meinung in allen von dir geschriebenen Vermutungen oder eben Wahrheiten 😉 zu 100%.
    Liebe Grüsse Urs und Priska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.